Balkon und TerrasseStauden

Weiße Narzissen

Blüten voller Leuchtkraft, Eleganz und Reinheit

Narzissen gehören hierzulande zu den beliebtesten Frühlingsblühern, stehen jedoch immer ein wenig im Schatten der Tulpen. Man kennt sie vor allem als fröhlich gelbe „Osterglocken“. Ganz anders in England: hier wird die Narzisse in ihrer ganzen Form- und Farbvielfalt gefeiert. Sorten mit weißen Blüten wirken besonders elegant. Sie reflektieren die Sonnenstrahlen der ersten Frühlingstage und vertreiben so jeden Winter-Blues. Ein Klassiker unter den weißen Narzissen ist ‚Thalia‘. Sie wurde nach einer griechischen Muse benannt, ihr Name bedeutet „blühende Freude“. Die reine, weiße Blütenfarbe passt sehr gut zu blauen Traubenhyazinthen – zum Beispiel zu Muscari armeniacum.

Die Dichter-Narzisse ‚Actaea‘ ist über 100 Jahre alt und hat trotzdem nichts von ihrer jugendlichen Frische verloren. „Ihre großen weißen Blütenblätter mit dem orangeroten Herzen in der Mitte leuchten wunderschön im frischen Frühlingsgras“, schwärmt Carlos van der Veek, Narzissenspezialist von Fluwel. „Da Actaea von einem Virus befallen war, drohte sie ganz aus dem Handel und damit aus den Gärten zu verschwinden. Zum Glück gelang es, den Virus im Labor zu bekämpfen, sodass wir diese wunderbare Narzisse weiterhin pflanzen können“.

Van der Veek hat von seinem Vater, einem berühmten Blumenzwiebelgärtner, eine riesige Narzissensammlung geerbt, die rund um seinen Hof in Nord-Holland wächst. Die ‚Rose of May‘ – mit ihren leuchtend weißen, gefüllten Blüten – hatte es ihm schon als Kind angetan. „Was war ich froh, als ich vor ein paar Jahren einige Zwiebeln von einem englischen Züchter, der seine Gärtnerei einstellte, kaufen konnte. Denn in den Niederlanden wird sie schon lange nicht mehr kultiviert“, erklärt van der Veek. „Sie blüht etwas spät und ihre Blüten sind recht klein, aber sie ist atemberaubend schön.“ Wer sich schon jetzt seine Lieblingsnarzissen sichern will, kann sie bei www.fluwel.de bestellen. Die Lieferung erfolgt dann pünktlich zur Pflanzzeit im Herbst.

Quelle: GPP

Vorheriger BEitrag

Naturstein für den Hausgarten

Nächsten Beitrag

Ein Garten voller Lieblingspflanzen

Kein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.