Gartengestaltung

Licht schafft Atmosphäre im Garten

Wer schon mal ein Sommerfest mithilfe von Papierlampions in die laue Nacht verlängert hat, weiß, welchen Effekt Licht im Garten hat. Man kann nicht nur mehr Zeit draußen verbringen, gekonnt eingesetzte Beleuchtung schafft auch eine zauberhafte Atmosphäre. Das eigene Grün zeigt sich im Wortsinn in ganz neuem Licht und lässt sich völlig anders inszenieren. Ob mit Loungesesseln, an einer langen Tafel mit einem bunten Mix aus Stühlen vom Flohmarkt oder im gemütlichen Hängesofa – der Garten wird immer häufiger als Wohnzimmer im Freien genutzt. Darauf stellen sich auch Lichtdesigner ein und entwerfen für den Outdoorbereich zum Beispiel Objektleuchten in Form von Stehlampen, die an Omas Wohnstube erinnern, aber modern sind. „Strahler sorgen für die richtigen Akzente: Sie heben freistehende Bäume oder Skulpturen hervor und verwandeln mit farbigem Licht Gräser, Bäume und Hecken in lebendige Gemälde, die jeden Abend anders aussehen“, erklärt August Forster, Präsident des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL).

Dezent und bedarfsgerecht

Für Landschaftsgärtner ist die Beleuchtung im Garten in den letzten Jahren zu einem selbstverständlichen Teil ihrer Arbeit geworden. Die technische Entwicklung bei LED-Leuchtmitteln und bei der Stromversorgung durch Solarenergie und Akkus trägt zusätzlich zu dieser Entwicklung bei. „Wenn wir einen Garten neu anlegen, spielt die Frage nach Lichteffekten bereits während der Planung eine große Rolle. Auf diese Weise können wir Stromleitungen schon vor der Bepflanzung und dem Anlegen von Wegen und Sitzplätzen verlegen“, erzählt Wendlin Jehle, Geschäftsführer vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Schleitzer baut Gärten. Aber auch in „erwachsene“ Gärten bauen die Profis Beleuchtung nachträglich fachgerecht ein. Viele Landschaftsgärtner suchen sich dabei Elektriker oder Lichtplaner als Kooperationspartner. Bei dieser Zusammenarbeit trägt die Erfahrung beider Seiten zu einem eindrucksvollen Ergebnis bei. Lichtquellen setzen Landschaftgärtner gezielt ein und legen dabei Wert auf Ausgewogenheit und ein harmonisches Gesamtbild. „Manche Kunden machen sich Sorgen, sie könnten zur sogenannten Lichtverschmutzung beitragen. Bei der Inszenierung eines Gartens mit Beleuchtung geht es jedoch nicht darum, mit grellem Licht die Nacht zum Tag zu machen, sondern mit dezenten Effekten Stimmung und Atmosphäre zu erzeugen.“ Über Zeitschaltuhren und ferngesteuerte Schalter lässt sich der Außenbereich bedarfsgerecht erhellen.

Sicherheit durch Beleuchtung

„Ein Grundbedürfnis bei der Beleuchtung des Gartens ist die Sicherheit“, so Singer. „Besonders im Winter, wenn es früh dunkel wird und das Wetter nass oder sogar frostig sein kann, ist es wichtig, dass Garagen- und Eingangsbereiche, Gartenwege und Terrassen trittsicher beleuchtet sind. Dies lässt sich auch durch Bewegungsmelder steuern, was zudem ungebeten Eindringlinge abschreckt.“ Auch gestalterisch hat die Beleuchtung von Wegen einen großen Vorteil: Sie hebt die Struktur des Gartens hervor und lässt ihn größer wirken. Geeignet sind hier sogenannte Sockel- und Pollerleuchten, die das Licht direkt auf den Boden werfen, ohne nach oben zu blenden. Aber auch andere Gartenelemente lassen sich mit Licht hervorheben: Wasserbecken, Brunnen und Teiche zum Beispiel wirken beleuchtet fast schon geheimnisvoll, verwunschen, märchenhaft.

Abendstunden genießen

„Einen Teil seiner Faszination gewinnt der Garten durch den Wechsel der Jahreszeiten“, sagt Forster. „Wir empfehlen dies in das Lichtkonzept einzubeziehen.“ Ein eher unscheinbarer Baum kann durch eine intensive gelbe oder rote Laubfärbung im Herbst zu einem echten Blickfang werden, richtig beleuchtet bis in die Abendstunden. Im Winter lassen sich dann besonders schöne Astwerke oder Rindenmaserungen betonen. Wenn es schneit, verändert der Garten wiederum sein Gesicht und wird im Dunkeln mit Lichtquellen zum Winterwunderland. Mit einer Beratung von einem Landschaftsgärtner vor Ort, lassen sich individuelle Lösungen finden, mit denen der eigene Garten gut beleuchtet werden kann. Weitere Informationen und Landschaftsgärtner in der Umgebung sind unter www.mein-traumgarten.de zu finden.

Quelle: BGL

Vorheriger BEitrag

Überwältigende Blüten

Nächsten Beitrag

Lieblingsrosen

Kein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.